Portraits Verbände

ACSA

Association Culturelle Suisse d’Aikido

UAS

Union Aikido Suisse

EAC

Evolutionary Aikido Community

September 1969

April 1976

April 2018

Die ACSA  (Association culturelle suisse d’Aïkido) ist der älteste Verband der Schweiz und das Aikikai Schweiz. Der Verband besteht aus über dreissig Aikido Dojos (Vereine und Schulen), die gleiche Interessen haben und das Aikido in der Öffentlichkeit fördern wollen. Der Verband wurde 1969 gegründet. Die ACSA steht für die Bereitschaft, sich auf andere einzulassen, für gegenseitigen Respekt sowie für Beständigkeit. Die ACSA vereint Generationen und pflegt nebst den technischen auch ethische und ideelle Werte. Im September 2019 feierte der Verband sein 50-jähriges Bestehen. 

Der Schweizerische Aikido Verband ist ein Zusammenschluss von Dojos verschiedener Stilrichtungen, die die Grundprinzipien des Aikido im Sinne des Gründers Morihei Ueshiba sowohl beim Training als auch im täglichen Leben in respektvoller und achtungsvoller Haltung üben und praktizieren: AI (Harmonie), KI (Energie) und DO (Weg). Der Verband UAS pflegt gute Beziehungen zu zweckverwandten Verbänden.

Die Mitglieder der Evolutionary Aikido Community haben folgende Vision von Aikido als unsere Kunst, unser Übungsfeld und unseren Weg:

Unsere Vision gründet auf dem Verständnis, dass wir in einem einzigen, zusammenhängenden und gegenseitig abhängigen System existieren und dass wir in einem Konflikt nicht getrennt sind von unserem Gegenüber. Wir verstehen, dass dem anderen Schaden zuzuführen bedeutet, unsere Beziehung zum anderen zu schädigen und dadurch Einfluss darauf hat, wer wir sind. Die Absicht unserer Kunst ist es, nicht den anderen zu besiegen, sondern auf geschickte Weise verkörperte Weisheit in den Konflikt und das Leben einfliessen zu lassen. Als Übende sind wir die Impulsgeber für diese Evolution. Wir als die EAC möchten anerkennen, dass Aikido unser Leben auf vielen verschiedenen Ebenen beeinflusst.

Hier findet ihr Kurzportraits der einzelnen Verbände.

Ihr möchtet wissen, wer am Freundschaftsseminar unterrichtet?

Hier einige Eindrücke des Freundschaftstreffens 2017.